Ich bin Gott so dankbar, dass ich bis auf den letzten Tag dabei sein konnte. Der Herr hat mich so wunderbar gestärkt und geleitet. Ich durfte seine Gegenwart erleben. Er hat genau die richtigen Worte zu mir geredet und mich mit den richtigen Geschwistern zusammen geführt. Ich durfte einige neue Geschwister kennenlernen und wertvolle ermutigende Gespräche führen.

Das wichtigste Thema, das sich durch alle Tage durchgezogen hat, war für mich, dass wir in allen Dingen von Gott abhängig sind und ohne ihn nichts tun können. Er liebt uns so unendlich und will in allen Dingen unser Freund und Helfer sein.

So viel Einheit, Freude, Liebe und Fülle war ein Vorgeschmack auf den Himmel.

Möge der Herr daraus seinen Segen auf die Gemeinde fließen lassen, sodass Zeichen und Wunder folgen und er viele Seelen hinzufügt.

Anmerkung: Die Dauer von einer Woche ist optimal, mehr geht nicht, weil sonst der Druck zum Ausleben zu groß wird. Auch die Tageseinteilung mit Andacht und 3 Versammlungen bietet ein optimales Verhältnis von Wortverkündigung und Begegnung mit den Geschwistern.

G. Weiszert, Eppingen